« Ein Foto in XXXXXXXL für das WG-Zimmer, und warum Vorurteile sich auch widerlegen lassen | Start | Der HP Sprocket, mobiler Fotodruck vom Smartphone, ich hab ihn getestet »

24. März 17

Kommentare